Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

28.05. "Zwei Grenzen? - Die spinnen die Römer"

Die Römer bei uns im Odenwald haben „bleibende“ Eindrücke hinterlassen. So verlaufen gleich zwei Grenzlinien durch den Odenwald. Bei uns im Hohen Odenwald der sogenannte „Odenwaldlimes“ und weiter östlich der „Obergermanisch-Rätische Limes“, der auf seiner rund 550 km langen Ausdehnung den Odenwald von Osterburken über Walldürn bis ins heutige Bayern durchläuft. Anlass genug diese Stätten immer wieder ins Bewusstsein zu rufen. Auf der „Exkursion“ erwandern wir daher im bayerischen Reichartshausen einen kleinen Teilabschnitt davon und gehen der Frage nach welche Funktion der Obergermanisch-Rätische Limes hatte? Immerhin bestand er aus rd. 900 Wachttürmen und zirka 120 Kastellen, 2005 wurde er zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt!
Die Wanderung führt ab Reichartshausen zum „Schäferskreuz“ oder wie im Badischen genannt, zum „Roten Kreuz“ über den „Totenweg“ zwischen Reichartshausen und Gottersdorf auf dem Limes-Wanderweg zu den Resten und Grundmauern der ehemaligen römischen Wachttürme. Außerdem erfahren wir aus mehreren überlieferten Erzählungen, wie an der Stelle des heutigen „Schäferkreuz“ im vorletzten Jahrhundert Schäfer und Schafe zu Tode gekommen sind. Dann bleibt noch die spannende Frage zum „Totenweg“ zwischen dem badischen Gottersdorf und dem bayerischen Reichartshausen? Außerdem erfahren wir was die „Lärmfeuer“ im Odenwald bedeuten? Zu guter Letzt widmen wir uns dem Naturerlebnis Wald: Warum wir den Wald so lieben, macht er uns gesünder? Eine Antwort auf all diese Fragen bekommen Sie bei der geführten Geopark-Rund-Wanderung.


Termin: Sonntag, 28. Mai 2017, 13:00 Uhr.

Treffpunkt: Reichartshausen (Stadtteil von Amorbach), Bereich Hausnummern 7-9.

Dauer / Wegstrecke: ca. 4 Stunden inklusive Pausen mit Erklärungen.
ca. 9 km, leichte ebene Wege

Teilnahmebetrag: Für Erwachsene 2,50 Euro. Für Teilnehmer unter 14 Jahren kostenlos.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Führung: Geopark-vor-Ort-Begleiter Ewald Winkler Schneeberg.
Tel: 09373 / 2430, Mobil: 0175 / 504 26 54