Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Sicherheitswesten für Erstklässler

Alle 17 Minuten wird auf Deutschlands Straßen ein Kind von einem Auto erfasst. Oft deshalb, weil es nicht oder zu spät gesehen wurde. Viele Unfälle passieren gerade in den jetzigen Monaten.

Nässe, rutschige Straßen, Nebel, Dunkelheit – Herbstzeit ist Unfallzeit. Besonders gefährdet sind Schulanfänger. In einer Gemeinschaftsaktion von ADAC, „Ein Herz für Kinder“ sowie der Deutschen Post wurden jetzt 750.000 Erstklässler in Deutschland kostenlos mit leuchtenden Sicherheitswesten ausgestattet.
An der GHS Mudau übereichten Konrektor Walter Herkert und Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger die Westen an die 32 Erstklässler. Unterstützt wurden sie dabei von den beiden Elternbeiratsvorsitzenden Frau Stich und Frau von Wedel sowie den Klassenlehrerinnen Frau Lerch und Frau Schork. KR Herkert äußerte die Hoffnung, dass die Kinder die Westen auch tragen und damit immer rechtzeitig gesehen werden. Gleichzeitig appellierte er an die Autofahrer, stets ein wachsames Auge zu haben und speziell in der Nähe von Schulen und Fußgängerübergängen besonders vorsichtig zu fahren.