Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Freiw. Feuerwehr Abt. Reisenbach ist gut organisiert

Reisenbach. Zwölf Übungen und zwei brandtechnische Einsätze kennzeichneten die fachlichen Inhalte der Feuerwehrarbeit im vergangenen Jahr in Reisenbach.

Deutlich wurde dies im Rahmen der Jahreshauptversammlung, zu der Abteilungskommandant Rainer Schäfer auch Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, Ortsvorsteher Günter Baunach, Gesamtkommandant Gerd Mayer und den Ehrenabteilungskommandant Werner Schwing begrüßen konnte. Die Freiwillige Feuerwehr präsentiere sich derzeit technisch und personell gut aufgestellt, weshalb der Abteilungskommandant allen dankte, die sich im Berichtszeitraum für die Wehr und die Gemeinschaft eingesetzt hatten. Er erinnerte an den Einsatz „Scheunenbrand“ in Unterscheidental und an eine Brandwache. An technischer Ausrüstung verfüge man über 1 Tragkraftspritzenfahrzeug komplett, 1 TS 8/8, 1 Schlauchwagen mit Schläuchen, 4 Pressluftatmer mit Ersatzflaschen, 3 tragbare Funkgeräte und 8 Meldeempfänger. Alle aktiven Feuerwehrangehörige seien im Besitz einer Uniform, eines Einsatzanzuges und Feuerwehrstiefeln, sagte Rainer Schäfer. Im Rahmen der Aus- und Weiterbildung nahmen am Funkerlehrgang Jeffrey Pierone, Eric Pierone, David B renneis, Stefan Schüssler, Florian Schäfer und Steffen Banschbach teil. Den Atemschutzlehrgang absolvierten Jeffrey Pierone, Eric Pierone, David Brenneis und Christian Geier und künftige Maschinisten dürfen sich Elmar Schäfer und Stefan Schüssler nennen. Den Truppmannlehrgang 1 besuchte Mathias Brand. Wie der Abteilungskommandant weiter mitteilte, sei man aktuell stolz auf folgenden Ausbildungsstand: 25 Truppmänner, 7 Truppführer, 22 Funker, 5 Maschinisten, 9 Atemschutzgeräteträger, 4 Gruppenführer und 2 Jugendwarte. Die Wehrstärke betrage 29 Aktive, 6 Kameraden in der Alters und 10 in der Jugendwehr. Im gesellschaftlichen Bereich nannte er zahlreiche Festbesuche mit Dreiländertreffen, Faschingsveranstaltung, Grill- und Hähnchenfest, Familienwochenende und Weihnachtsfeier. Ein besonderer Dank von Rainer Schäfer galt der Gemeinde Mudau und den örtlichen Vereinen für die sehr gute Zusammenarbeit in den verschiedensten Bereichen sowie den Jugendwarten Günter Böhle, Sabrina Schnätz, Alfred Mechler und Sabrina Link für ihre aufopferungsvolle Arbeit. Im Mittelpunkt der allgemeinen Jugendarbeit stand neben den Übungen und geselligen Veranstaltungen die Vorbereitungen und Abnahme der Jugendflamme. Steffen Banschbach berichtete anschließend in seiner Funktion als Kassenwart über einen ausgeglichenen Kassenstand und die Kassenprüfer Manfred Link und Gerd Gröschl bescheinigten ihm eine korrekte Finanz- und Buchhaltung. Die anschließenden Teilwahlen zur Abteilungsführung brachten folgendes einstimmiges Ergebnis: stv. Abteilungskommandant Egon Böhle, Ausschussmitglied Steffen Banschbach. Mit einer Ehrenurkunde und einem Präsent dankten der Abteilungskommandant und Gesamtkommandant Gerd Mayer den besonders treuen Kameraden Günter Böhle, Alfred Mechler, Gerd Gröschl und Rainer Schäfer für ihre 25jährige Mitgliedschaft in der aktiven Wehr. Dem Gesamtkommandanten oblag es auch, Steffen Banschbach zum Löschmeister und Mathias Brand zum Feuerwehrmann zu befördern. In den abschließenden Grußworten wurde die sehr gut organisierte und ausgebildete Abteilungswehr mit ihrer zukunftsweisenden Jugendarbeit hervorgehoben, die gute Kameradschaft gewürdigt und auf die feste Einbindung der Reisenbacher Wehr in die Gesamtwehr Mudau hingewiesen. (L.M.)

RSS-Feed

Beiträge März 2010