Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Freiw. Feuerwehr Abt. Scheidental hatte arbeitsreiches Jahr

Scheidental. (lm) Ehrungen langjähriger und verdienter Kameraden standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr, zu der Abteilungskommandant Cornel Schwab auch Kreisbrandmeister Rainer Dietz, Gesamtkommandant Gerd Mayer, Bürgermeistervertreterin Alexandra Sigmund, Ortsvorsteher Klaus Schork und Ehemalige begrüßen konnte.

Sein Dank galt eingangs allen Mitgliedern und Helfern für ihr Engagement bei den verschiedensten Anlässen im Interesse der Wehr und der Allgemeinheit. Einsatztechnisch war das Berichtsjahr geprägt durch den Scheunen- und Stallbrand im August letzten Jahres, bei dem die Wehren aus Reisenbach, Mudau, Schloßau, Langenelz, Steinbach und Buchen mit 80 Mann im Einsatz waren. Zum Glück sei kein Personenschaden entstanden, wohl aber verbrannten eine Kuh und die Schweine, berichtete der Abteilungskommandant. Durch das beherzte Eingreifen von Scheidentaler Bauern konnte der restliche Viehbestand gerettet werden. Als schönes Ereignis dagegen bezeichnete Cornel Schwab die Abholung in Görlitz und Indienstnahme des neuen TSF-W, wodurch man für die nächsten Jahre technisch auf einem sehr guten Stand sei. Am Familientag im Sommer unternahm man eine Fahrradtour von Mudau nach Amorbach und Übungen seien jeden 1. Donnerstag im Monat abgehalten worden. Die Atemschutzträger absolvierten die heiße Ausbildung in Buchen und die Herbstabschlussübung wurde gemeinsam mit Reisenbach durchgeführt. Im überfachlichen Bereich nannte Cornel Schwab die Absperrdienste bei kirchlichen Anlässen, die Organisation des Martinsumzuges, das Dreiländertreffen in Preunschen und die Besuche mit Abordnungen bei Festen befreundeter Wehren. Schriftführerin Anja Schwab berichtete, dass man in Scheidental derzeit über eine Mannstärke von 25 aktiven und 10 Mann in der Alterswehr verfüge. Jens Müller und Johannes Kreis absolvierten den Atemschutzlehrgang und als Anschaffungen seien diverse Gerätschaften besorgt worden. Zur Festigung der Kameradschaft führte man gemütliche Beisammensein durch, traf sich zum Heringsessen und Bockbierfest, organisierte die 70-Jahr-Feier und sammelte für die Kriegsgräberfürsorge. Als anstehende Termine nannte sie das 10jährige Bestehen der Jugendwehr im Mai, das große Zeltlager in Scheidental im Juli und die 700-Jahr-Feierlichkeiten. Denise Brenneis resümierte die Inhalte der Jugendabteilung, die aus 7 Jungen und 4 Mädchen besteht und einen regelmäßigen Übungsbetrieb beinhaltet. Zudem habe man diverse Veranstaltungen durchgeführt und an weiteren teilgenommen. Das Hauptaugenmerk im laufenden Jahr gelte weiter der Mitgliederwerbung und der Festigung des inneren Gefüges. Über eine zufriedenstellende Kassenlage berichtete anschließend Kassier Jens Müller, dem die Revisoren Franziska Walter und Karl-Heinz Schwab eine korrekte Finanzverwaltung bescheinigten. Als besonders schönen Tagesordnungspunkt konnte Abteilungskommandant Cornel Schwab verdiente Feuerwehrkameraden für ihre langjährige Mitgliedschaft in der Scheidentaler Feuerwehr auszeichnen. Ehrenurkunde und Ehrennadel erhielten Artur Müller und Josef Grimm für ihre 60jährige Treue und Ernst Scheuermann für seine 50jährige Mitgliedschaft. In den Grußworten der Ehrengäste wurde der gute Ausbildungsstand der Abteilungswehr, die zukunftsweisende Jugendarbeit und das hohe Engagement der Mitglieder gewürdigt.

RSS-Feed

Beiträge März 2010