Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

TSV Mudau will Sportheim erweitern

Mudau. (lm) Auf ein äußerst ereignisreiches Vereinsjahr kann der TSV Mudau zurückblicken.

Deutlich wurde dies im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Sportheim,zu der 1. Vorsitzender Ralf Hauk neben den Mitgliedern und der Vorstandschaft auch Ortsvorsteher Klaus Schork, Helmut Klutz und Ehrenmitglied Horst Ruef begrüßen konnte. ,,Von den Bambinis bis zur AH sind derzeit rd. 200 Personen in 14 Mannschaften für den TSV aktiv“, betonte der 1. Vorsitzende in seinem Geschäftsbericht. Daneben bestehen noch die Freizeitsportgruppe und die Damengymnastik. Er appellierte an alle Mitglieder,sich verstärkt dafür einzusetzen, dass man wieder ein Spielausschussgremium installieren könne. Sein Dank galt allen, die sich im Berichtszeitraum für die Belange des Vereins eingesetzt hatten, besonders aber den Funktionsträgern der Vorstandschaft für ihr unermüdliches Engagement. Ralf Hauk zeigte sich überzeugt davon, dass aufgrund der geburtenschwachen Jahrgänge nicht nur im Junioren- sondern auch im Seniorenbereich in naher Zukunft Spielgemeinschaften die Regel sein werden. Als einziger Verein im Fußballkreis Buchen habe man nach 2008 auch 2009 den ,,Goldcup“ im DFB-Vereinswettbewerb gewinnen können, was die zukunftsweisende Jugendarbeit dokumentieren würde. Neben einer verbesserten Finanzlage sprach Ralf Hauk auch die Situation des Sportheimes an, das seit Oktober vergangenen Jahres wieder in Eigenregie betrieben werde, was der Aktivität einiger besonders engagierter Mitglieder zu verdanken sei. Trotz provisorischer Renovation stünde in naher Zukunft eine umfangreiche Sanierung, Modernisierung und Erweiterung des in die Jahre gekommenen Sportheimes an. In einem ausführlichen Bericht ging Schriftführer Harald Grimm vor allem auf die sehr gut organisierten Veranstaltungen wie Sportfest mit Ortsteilmeisterschaften, 7 Altpapiersammlungen, Odenwälder Herbstlauf, Tanzveranstaltungen in der Odenwaldhalle, Jugend- und AH-Turnier in der Schulsporthalle, Teilnahme am Rosenmontagsumzug, Laurentiusmarkt und das Bockbierfest ein. Weiter resümierte er das Schlachtfest, die Weihnachtsfeier und die Christbaumrückholaktion der Jugendabteilung. Die hervorragende Vorstandsarbeit bestätigte sich im anschließenden positiven Kassenbericht von Schatzmeister Reiner Kistner und in den Berichten über die Seniorenmannschaften (Tobias Dambach, Claus Hört, Trainer Thomas Götzinger), der AH-Abteilung mit stolzen 40 Mitgliedern (Rolf Mechler), der Freizeitsportgruppe (Paul Scheuermann) und der Damengymnastikgruppe. Derzeit werden im Verein über 120 Kinder und Jugendliche betreut. Sie spielen in 12 Mannschaften, wofür 23 ehrenamtliche Trainer und Betreuer im Einsatz seien, berichtete Jugendleiter Siegfried Bürkle. Er ging auch auf die zahlreichen Aktivitäten der Jugendabteilung wie das DFB-Mobil, den Besuch von Juniorenländerspielen, die Kleeblattaktion, den Schul- und Vereinswettbewerb, Jugendturniere sowie die Mithilfe bei diversen Aktivitäten des Hauptvereins ein. Für die verhinderten Kassenprüfer bescheinigte Klaus Schork sowohl dem Kassier als auch der gesamten Vorstandschaft eine hervorragende Führungsarbeit und als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit erteilten die Mitglieder dem gesamten Vorstand einstimmig Entlastung. Anschließend wurden diverse Satzungsänderungen und die Erweiterung sowie Sanierung des Sportheimes beschlossen. Aus Kostengründen muss man auf eine angedachte Aufstockung des Sportheimes verzichten. Stattdessen wird eine Erweiterung des Bestandes in Richtung Aschenbahn geplant. Somit soll eine Vergrößerung des Gaststättenbereichs und der sanitären Einrichtungen erreicht und gleichzeitig ein Schulungsraum geschaffen werden. Umbauten und Modernisierungen der Umkleide- und Duschmöglichkeiten sollen die in drei Bauabschnitten unterteilte Sanierung abrunden, wobei man bereits ab Sommer diesen Jahres mit der Realisierung beginnen will. Die Vorstandschaft wurde mit einstimmigem Votum beauftragt, einen Bauantrag zu stellen und die Verwirklichung innerhalb des gesetzten Zeitrahmens zu organisieren. Mit dem gemeinsam gesungenen Vereinslied ,,Rot und Weiߓ leitete 1. Vorsitzender Ralf Hauk zum gemütlichen Beisammensein über.

RSS-Feed

Beiträge März 2010