Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Michaela Brenneis bleibt Vorsitzende der Reisenbacher Chöre

Reisenbach. Auf ein ebenso erfolgreiches wie arbeitsreiches Jahr können der Gemischte und aus der Junge Chor von Reisenbach zurück blicken.

Dies wurde deutlich im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Probenraum der Alten Schule, zu der 1. Vorsitzende Michaela Brenneis neben einer stattlichen Zahl an Sängerinnen und Sängern auch Dirigent Werner Scheuermann und Ortsvorsteher Günter Baunach begrüßen konnte. Weiter lobte sie das vorbildliche uneigennützige Engagement aller aktiven Sängerinnen und Sänger beider Chöre und dankte allen, die sich im Berichtszeitraum für die Belange der Klangkörper eingesetzt hatten. Ganz besonders Dirigent Werner Scheuermann für dessen hervorragende Arbeit, die Auswahl der Lieder und das intensive Einstudieren. Dank galt auch der Aushilfsdirigentin Margarete Galm, allen Instrumentalisten, den Notenwarten Monika und Klaus Horn und der Vorstandschaft für die geleistete Arbeit. Der Gemischte Chor stützt sich derzeit auf 24 aktive und 30 passive Mitglieder. Der durchschnittliche Probenbesuch lag bei 20 Personen pro Singstunde. Den detaillierten Tätigkeitsbericht beider Chöre erstattete Schriftführerin Marliese Schäfer. Dabei wurde deutlich, dass man eine Goldene Hochzeit und mehrere Gottesdienste gesanglich umrahmt, ein Geburtstagsständchen gebracht und beim Seniorennachmittag für gute Unterhaltung gesorgt hatte. Der Höhepunkt sei jedoch die Aufführung der Kanonmesse (insgesamt 9 Lieder) in der Kirche Wagenschwend zusammen mit dem Kath. Kirchenchor Frohsinn Wagenschwend und dem Jazz-Chor Schlossau gewesen. Auch der gesellige Teil war nach Aussage von Schriftführerin Marliese Schäfer nicht zu kurz gekommen. Es fand ein Ausflug nach Stuttgart, ein Pizza-Essen sowie eine Weihnachtsfeier statt. Der Junge Chor sang zusammen mit dem Gemischten Chor insgesamt 3 Projekte und gestaltete den Jugendgottesdienst. Einen zufriedenstellenden Bericht über die finanzielle Situation des Vereins gab Kassiererin Doris Friedel, der die Kassenprüfer Friedbert Schäfer und Silke Geier eine ordentliche und fehlerfreie Kassenführung bescheinigten. Zügig konnte man den Tagesordnungspunkt Wahlen abhandeln; lediglich der Posten der Kassiererin war neu zu besetzen. Das Ergebnis der Wahlen im Einzelnen: 1. Vorsitzende Michaela Brenneis; 2. Vorsitzende und Schriftführerin Marliese Schäfer; Kassiererin Ulrike Link; Beisitzer Maria Pietsch und Helga Walter (Gemischter Chor), Edeltrud Pierone und Monika Hemberger (Junger Chor). Notenwarte blieben Monika und Klaus Horn, ebenso die Kassenprüfer Friedbert Schäfer und Silke Geier. Der scheidenden Kassiererin Doris Friedel dankte die 1. Vorsitzende Michaela Brenneis für ihre geleistete Arbeit in der Vorstandschaft mit einem Präsent. Chorleiter Werner Scheuermann zeigte sich mit den Leistungen und Auftritten beider Chöre sehr zufrieden. Besonders erfreut zeigte sich der Dirigent über die Tatsache, dass der Jugendgottesdienst von so vielen jungen Menschen mit gestaltet worden ist, was neben dem Engagement bei zukünftigen Projekten hoffentlich so bleiben werde. Insgesamt habe man im Gemischten Chor fünf neue Lieder einstudiert. Er bedankte sich bei allen Aktiven sowie der 1. Vorsitzenden und der Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit. Für fleißigen Probenbesuch wurden folgende Chormitglieder geehrt und erhielten ein Präsent: Doris Fischer (alle 44 Singstunden anwesend), Gerda Schäfer und Michaela Brenneis (43 Singstunden anwesend). Irma Czech wurde für 20 Jahre aktives Singen im Chor geehrt und erhielt von der 1. Vorsitzenden eine Urkunde dafür. Abschließend der Generalversammlung gab 1. Vorsitzende Michaela Brenneis noch einen Ausblick auf anstehenden Termin Jahr 2010, bevor sie zum geselligen Beisammensein überleitete.

RSS-Feed

Beiträge März 2010