Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

"Feldküche am Green" gschmackvoll dargeboten

Mudau. „Die Sau is doud“. Seit dem vergangenen Wochenende ist die besondere Mudauer Veranstaltungsserie „Mudau G’schmackvoll“ um eine Attraktion reicher.

Am „19. Loch“ des örtlichen Golfplatzes lockte ein Schlachtfest, das die frühere Tradition der Bürgerstiftung weiter führte. Humor- und geschmackvolles Rahmenprogramm zu den Leckereien von der Wutz. Außerdem gab es das Ganze „Frisch aus der Feldküche“ Musikalisch umrahmt wurde die Mittagszeit durch das Akkordeonorchester Eberbach unter Stabführung von Marina Ostertag-Smith. Für die Ertüchtigung des Zwerchfells sorgte mit seinen speziellen Beiträgen aus dem Programm „Die Sau is doud“ Lokalmatador Harald Grimm. Zunächst erläuterte er den zahlreich erschienenen Gästen alle nur möglichen Arten von Schweinen: Die einen nennen bestimmte Männern so, allerdings gibt es schon hier Rassenunterschiede. Z. B. die Unrasierten in Form von Stachelschweinen oder die Fremdgänger als Me(h)rschweine und noch so einige andere. Dann leitete Harald Grimm über zur Märchenstunde und erzählte – wie immer in schauspielerischer Höchstform - vom Königssohn, der sich in eine Sau verliebt hatte und sie geheiratet hat. So einige der Gäste vergaßen vor lauter Faszination über die Beiträge zeitweise das Weiteressen. (L.M.)