Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Ortschaftsratssitzung Steinbach

Steinbach. Mit einem kurzen Rückblick auf die wichtigsten Veränderung in Steinbach während der vergangenen 15 Jahre stellte Ortsvorsteher Heinrich Müller die Verabschiedung von Günter Frey aus dem Gremium in den Vordergrund der jüngsten Ortschaftsratssitzung.

Besonders erwähnenswert seien dabei der Neubau der Windkraftanlagen, der 1. Bauabschnitt der Oberflächenentwässerung, die Erschließung eines neuen Baugebietes sowie der Bau des bereits über die Ortsgrenzen hinaus bekannten Hochseilgartens. Die Entscheidungen seien den Bürgervertretern nicht immer leicht gefallen und teilweise sei heftig diskutiert worden. Doch trotz unterschiedlicher Meinungen sei es dem Gremium hervorragend gelungen, die Entwicklung Steinbachs gut vorwärts zu bringen. Günter Frey habe man von 1989 bis 2004 nicht nur als engagierten Ortschaftsrat kennengelernt, sondern zeitweise auch als stv. Ortsvorsteher und während einer Wahlperiode habe er Steinbach auch im Gemeinderat würdig vertreten und sich mit großem Sachverstand in das Gremium eingebracht. Ortsvorsteher Heinrich Müller dankte dem scheidenden Ratsmitglied im Namen von Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, des Ortschaftsrates, der Bürgerschaft und persönlich mit einer Ehrenurkunde. Nachdem er die neu- und wiedergewählten Ortschaftsratsmitglieder Franz Handl, Doris Herkert, Günter Hilbert, Joachim Hofmann, Alois Landeck und Georg Moser per Handschlag in ihr Amt verpflichtet hatte, teilte Heinrich Müller noch einmal mit, dass er für das Amt des Ortsvorstehers nicht mehr zur Verfügung stehe. Ohne Gegenstimmen wählte das neue Gremium als Wahlvorschlag für den Gemeinderat Georg Moser zum neuen Ortsvorsteher und Doris Herkert zur stv. Ortsvorsteherin.
(L.M.)