Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Feuerwehr Donebach "homogene Einheit"

Donebach. Die Freiwillige Feuerwehr der Abteilung Donebach verfügt derzeit über 26 aktive Mitglieder, 9 Alterskameraden und 15 Jugendliche aus Mörschenhardt und Donebach.

Deutlich wurde dies im Rahmen der Jahreshauptversammlung, zu der Abteilungskommandant Kurt Rippberger auch Gesamtkommandant Gerd Mayer und Ortsvorsteher Franz Brenneis begrüßen konnte. Er dankte eingangs seines Jahresberichtes allen, die die Wehr im Berichtszeitraum unterstützt hatten, besonders aber den Aktiven für ihren steten Einsatz für die Gemeinschaft. An Einsätzen hatte die Donebacher Wehr die Straßensicherung am Martinsumzug, die Ehrenwache am Kriegerdenkmal, einen Hochwassereinsatz sowie Straßensicherung beim Mudauer Radrennen zu absolvieren. Der Ausbildungsstand beträgt derzeit 1 Zugführer, 2 Gruppenführer, 9 Truppführer, 12 Sprechfunker, 8 Maschinisten sowie 2 Mann mit dem Goldenen Leistungsabzeichen und 12 Mann mit dem Leistungsabzeichen in Bronze. Jochen Walz hatte im letzten Jahr den Lehrgang zum Sprechfunker absolviert. Weiter sagte der Abteilungskommandant, dass man seit der Gründung der Jugendfeuerwehr vor 9 Jahren weiter Erfolge bei guter Arbeit aller Beteiligten verzeichnen könne. Schriftführer Martin Müller berichtete, dass 12 Übungsabende, eine Frühjahrsübung im Ünglert, eine Herbstabschlussübung als Nachtübung und Festbesuche befreundeter Wehren in Gottersdorf, Watterbach, Hainstadt, das Drei-Länder-Treffen in Laudenberg und das Osterkonzert des Musikverein Schloßau besucht wurden. Gemeinsam mit dem Förderverein veranstaltete man Werbeabende, organisierte den Besuch der befreundeten Wehr aus Oybin und führte eine Winterwanderung durch. Anschließend konnte Kassier Dieter Rögner über einen ausreichenden Finanzstand berichten und die Kassenprüfer Willi Walz und Wolfgang Kugler bescheinigten ihm eine korrekte Kassenführung sowie der gesamten Abteilungsführung eine fachlich und sachlich hervorragende Arbeit. Über ein reges Feuerwehrleben in der Jugendabteilung berichtete Jugendwart Hilmar Allgaier und resümierte die 22 Übungseinheiten im praktischen und theoretischen Bereich. Neben der allgemeinen Weiterbildung mit Blickpunkt Jugendflamme beteiligte man sich bei einem Fußballtennisturnier, der Erstellung von Maibaumkränzen, der Teilnahme an den ,,Olympischen Spiele“ beim Donebacher Sportfest, Spiel ohne Grenzen beim Drei-Länder-Treffen, dem Ferienwochenende in Preunschen und traf sich zur Jahresabschlussfeier. Ein Dank galt den Jugendbetreuern Siegbert Schäfer, Hilmar Allgaier, Martina Gramlich und Klaus Hilpert sowie dem Förderverein für die Unterstützung. Abschließend der Jahreshauptversammlung nannte Kurt Rippberger als anstehende Termine die Frühjahrsübung in Mörschenhardt, die Herbstabschlussübung und die Jahresabschlussfeier sowie die vorliegenden Einladungen zum Drei-Länder-Treffen in Preunschen vom 26. bis 29. Juni, Jubiläumsveranstaltungen in Kirchzell, Einbach, Scheidental, Langenelz und Bretzingen. Die homogene Einheit, das Pflichtbewusstsein und der gute Ausbildungsstand seien Garanten dafür, dass die Donebacher Wehr ein anerkannt fester Bestandteil im Gemeindeleben und in der Mudauer Gesamtwehr sei, betonten abschließend die Grußredner. (L.M.)