Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Feuerwehr Schloßau freut sich auf neues Fahrzeug

Schloßau. Neben den zahlreich erschienenen Feuerwehrmännern und –frauen begrüßte der Schloßauer Abteilungskommandant Hilmar Schüßler zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Zum Hirsch“ vor allem Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, Ortsvorsteher Herbert Münkel sowie Gesamtkommandant Gerd Mayer.

Zu Beginn seines Rechenschaftsbericht informierte Hilmar Schüßler mit besonderer Freude, dass die Beschaffung des neuen LF 10 /6 in der letzten Gemeinderatsitzung einstimmig beschlossen worden sei. Das Fahrzeug mit DIN-Belandung, 1200-Liter-Wassertanz, Atemschutzgeräten und Kombi Schere/Spreitzer wird bei der Firma Iveco-Magirus bestellt und in rd. einem Jahr ausgeliefert. und beinhaltet neben der DIN-Belandung einen Wassertank von 1200l, Atemschutzgeräte im Mannschaftraum und ein Kombigerät Schere / Spreitzer. Mit großem Stolz berichtete der Abteilungskommandant auch vom hohen Ausbildungsstand der Schloßauer Wehr. In seinem Rückblick ging hielt Schriftführer Heiner Klohe anschließend in die Details des Berichtsjahres. Demnach wurde die Feuerwehr Schloßau zu 34 Einsätzen gerufen, die sich wie folgt zusammen setzten: 1 Kleinbrand B, 23 technische Hilfeleistung und 10 sonstige Einsätze. Alleine das Sturmtief Emma sorgte für 11 Einsätze in über 6 Stunden. Bei der Gemeinschaftsübung mit der Abteilung Mörschenhardt im November - das Übungsobjekt war ein Bauernhof, bei dem ein Maschinenhallenbrand simuliert wurde – wurde deutlich, wie wichtig die überörtliche Zusammenarbeit ist. Des weiteren ging der Schriftführer auf die durchgeführten Weiterbildungsmaßnamen ein: Fabienne Walter absolvierte den Lehrgang „Truppmann Teil 1“. Am Sprechfunkerlehrgang nahmen Stefanie Geier und Fabienne Walter teil. Leonard Tristan machte die Ausbildung zum Jugendgruppenleiter und Steffen Münkel zum Maschinisten. Zum Truppführer wurde Daniel Scheuermann ausgebildet. Markus Peiß konnte erfolgreich an dem 14-tägigen Zugführerlehrgang an der Landesfeuerwehrschule Bruchsal teilnehmen. Auch die heiße Ausbildung der Atemschutzgeräteträger kam nicht zu kurz. Folgende Personen absolvierten Übungen im Brandcontainer: Hilmar Schüßler, Steffen Münkel, Werner Balles, Heiko Balles, Tristan Leonard, Daniel Scheuermann, Christian Brech, Michael Scheurer, Alexander Giebel und Matthias Giebel. In den aktiven Dienst wurden Janin Weise, Jens Bollinger, Fabienne Walter, Benjamin Müller und Tobias Fischer übernommen. Damit hat die Feuerwehr Schloßau 37 Feuerwehrfrauen und –männer im aktiven Dienst. In der Alterswehr befinden sich 8 Feuerwehrmänner und in der Jugendfeuerwehr zählt man 12 Jugendliche. Überaus Erfreuliches konnte auch Jugendwart Markus Peiß über die durchgeführten Aktivitäten der Jugendfeuerwehr berichten. Neben der Teilnahme an zahlreichen Aktivitäten war ein sehr schönes Highlight das Kreisjugendzeltlager in Mudau. Peiß dankte besonders Leonard Tristan für die aktive Unterstützung. Eine zufriedenstellende Kassenlage war dem Bericht von Schatzmeister Werner Balles zu entnehmen, dem die Kassenprüfer Paul Haas und Christian Brech eine einwandfreie Kassenführung bestätigten. Die einstimmige Entlastung von Kasse und Vorstandschaft durch die Mitglieder konnte als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit gewertet werden. In den Grußworten von Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, Ortsvorsteher Herbert Münkel und Gesamtkommandant Mayer wurde deutlich, wie stolz man auf die Leistungen und Verdienste der Schloßauer Wehr ist, und wie erfreut dass mit der Beschaffung des neuen Fahrzeugs das Feuerwehrkonzept 2012 weiter umgesetzt werden konnte. Bevor Hilmar Schüssler einen Ausblick auf die anstehenden Termin gab, hatte Gesamtkommandant Mayer noch die erfreuliche Aufgabe, den stv. Abteilungskommandanten Markus Peiß zum Brandmeister zu befördern.