Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Förderverein Feuerwehr Donebach überaus aktiv

Donebach. ,,Der historische Ortskalender, der jährlich über die Mudauer Gemeinde Donebach veröffentlicht und verkauft wird, ist neben den Mitgliedsbeiträgen die finanzielle Grundlage des Vereins, der vornehmlich die Jugendwehr Donebach/Mörschenhardt unterstützt“.

So der 1. Vorsitzende des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr, Abteilung Donebach, Franz Brenneis, im Rahmen der Jahreshauptversammlung in der ,,Alten Schule“. Hierbei konnten an die Verantwortlichen der Donebacher Wehr für die Jugend insgesamt 20 Feldbetten von hoher Qualität übergeben werden, die der Förderverein für etwas über 500 Euro angeschafft hatte. Ein besonderer Willkommensgruß des 1. Vorsitzenden galt neben den Mitgliedern und der Vorstandschaft Hubert Sämann vom Radfahrverein ,,Wodan“, dem 2. Kommandant der Feuerwehr Donebach Siegbert Schäfer und dem Betreuer der Jugendfeuerwehr Hilmar Allgaier. Franz Brenneis dankte eingangs der Versammlung allen, die den Förderverein bei den verschiedensten Aktivitäten unterstützt hatten. Wie Schriftführerin Annette Walz in ihrem ausführlichen Bericht über die Veranstaltungen und Unternehmungen des Vereins erläuterte, hat man drei Vorstandssitzungen abgehalten, im Juli wurde bei der Einweihung des Gedenksteins mit Anwesenheit der Feuerwehrkameraden aus Oybin eine kleine Feier organisiert und sowohl der Motorsägenlehrgang als auch der Seilwindenlehrgang waren sehr gut angekommen und die vorbildliche Organisation gelobt worden. Kassier Siegfried Walz konnte im Anschluss über eine sehr zufriedenstellende Kassenlage berichten und die beiden Kassenprüfer Leo Damm und Karl-Heinz Pfaff bescheinigten eine korrekte Kassenführung. Als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit erteilten die Mitglieder der gesamten Vorstandschaft einstimmig Entlastung. In der allgemeinen Aussprache wurde festgestellt, dass für die Zelte der Jugendfeuerwehr die Böden nicht angeschafft werden konnten und man sich deshalb zur Anschaffung von 20 Feldbetten entschlossen hatte. Auch bei weiterem Bedarf von Ausbildungskosten sei der Förderverein jederzeit bereit, die Jugendabteilung finanziell zu unterstützen. Mit Freude wurde die Tatsache aufgenommen, dass die Jugend im Berichtsjahr beim Dreiländertreffen in Laudenberg beim ,,Spiel über Grenzen“ sowie bei einer Präsentation auf Kreisebene jeweils einen 2. Platz belegen konnte. Ausblickend auf die anstehenden 2 Vereinsjahre wurde festgelegt, dass der mangels Teilnehmer nicht stattgefundene Erste-Hilfe-Lehrgang im Herbst nochmals ausgeschrieben wird. Der Jahresausflug führt dieses Mal nach Düsseldorf und für das Jahr 2010 findet die Jahreshauptversammlung am 5. März statt. Vom 23. bis 24. Mai 2010 will man einer Einladung der Freiwilligen Feuerwehr Oybin zu deren 100jährigen Bestehen folgen. Abschließend der Jahreshauptversammlung referierte Uwe Ristl von der Energie Agentur Neckar-Odenwald über Energieeinsparung am Haus. (L.M.)