Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

VfR Scheidental hofft auf weiteren sportlichen Erfolg

Scheidental. ,,Das vergangene Jahr war für den VfR ein sehr erfolgreiches, das sportlich und gesellschaftlich alle Erwartungen übertroffen hatte.

Es war aber auch ein Jahr, in dem der Verein viel für seine 306 Mitglieder investiert hatte“. So der 1. Vorsitzende des VfR Scheidental Michael Haas im Rahmen der Jahreshauptversammlung, zu der er auch Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, Ortsvorsteher Klaus Schork, Ehrenmitglieder und die Ehrenvorsitzenden Hubert Haas und Wolfgang Hofmann begrüßen konnte. Eingangs dankte er allen, die sich für den Verein und die gesamte Sportgemeinschaft eingesetzt hatten. In seinem Rechenschaftsbericht resümierte er den Jahresbeginn mit einer Winterwanderung rund um Scheidental, die erfolgreiche Fastnachtsveranstaltung der ,,Ecke-Narre“, das gelungene Rittermahl in Uffenheim und natürlich das traditionelle Sportfest mit seinen verschiedensten Aktivitäten. Über 180 Mitglieder nahmen die Gelegenheit war, sich im kleinen Sportshop in der Gästekabine für die Saison sportlich neu einzukleiden. Der Installation einer zweiten Fußballmannschaft und der harmonischen Arbeit mit dem Trainergespann Ralf Haas und Andreas Unseld sei es zu verdanken, dass die 1. Mannschaft in der A-Klasse eine gute Rolle spiele. Michael Haas appellierte an alle Mitglieder, den eingeschlagenen Weg gemeinsam weiter zu gehen und das gute Miteinander hegen und pflegen. Als reibungslos bezeichnete er auch die zukunftsweisende Jugendarbeit unter Jugendleiter Franz Hogen mit seinem engagierten Team, die sich in den verschiedensten Bereichen des Vereins positiv wiederspiegle. Ein besonderer Dank des Vorsitzenden galt den Vorstandsmitgliedern für ihre richtungsweisende Arbeit und der Gemeinde mit Ortsvorsteher Klaus Schork im direkten Bereich, für die reibungslose und kooperative Zusammenarbeit. Im Anschluss daran oblag es dem Vorsitzenden – Dank der Zusammenstellung des Ehrenvorsitzenden Wolfgang Hofmann, zahlreiche besonders verdiente Mitglieder für ihr Engagement und ihre langjährige Vereinstreue auszuzeichnen. Die Ehrennadel in Bronze erhielten für 10jährige Mitgliedschaft Nicole Brenneis, Andrea Galm, Claudia Haas, Jochen Hofmann, Marina Schäfer, Thomas Schork, Sascha Stich und Inge Walter. Mit der Ehrennadel in Silber für 20jährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet Bernhard Dieterle, Alexander Kloss und Karlheinz Scheuermann. Die Goldene Ehrennadel für 30jährige Mitgliedschaft erhielten Josef Friedel, Christa Galm. Joachim Galm, Harald Grimm, Gerlinde Hofmann, Helga Hogen, Christa Link und Werner Walter. Herrmann Hogen, Karlheinz Lammert, Heinz Münch, Reinhold Scheuermann und Harald Schnabel wurden mit der Ehrennadel in Gold mit eingraviertem Mitgliedsjahr für ihre 40jährige Mitgliedschaft geehrt. Das vielfältige und lebendige Angebot des VfR als Mehrspartenverein dokumentierte sich auch in den Berichten der einzelnen Abteilungen wie Senioren- und Damen-Gymnastik I und II (Diana Brenneis), Aerobic-, Jugendtanz- und Mädchengruppe (Tina Galm), Kinderturngruppe/Kinderspielgruppe (Inge Schork, Regine Kaysan), Damenfußball (Diana Fischer), Jugend und Junioren (Franz Hogen), Seniorenmannschaften (Erwin Haas, Ralf Haas, Andreas Unseld). Es wurde deutlich, dass sämtliche Übungsstunden überaus gut besucht sind, und zwar von den Kleinsten in den Kinderspiel- und –turngruppen bis hin zu den Senioren. Einen ausführlichen Bericht über die Vereinsfinanzen erstattete Kassier Vinzens Schäfer, der trotz erheblicher Ausgaben über einen ausgeglichenen Kassenstand berichten konnte. Kassenprüfer Jürgen Schölch bescheinigte dem Kassenwart eine gewohnt korrekte Kassenführung und der Vorstandschaft eine engagierte und in die Zukunft gerichtete Arbeit. Auf seinen Antrag hin erteilten die Mitglieder der gesamten Vorstandschaft als Dank und Anerkennung einstimmig Entlastung. Unter der Leitung von Wolfgang Hofmann brachten die Neuwahlen zur Vorstandschaft folgendes einstimmiges Ergebnis: 1. Vorsitzender Michael Haas, 2. Vorsitzender Trudpert Scheuermann, 3. Vorsitzender Harald Grimm, erweitertes Vorstandsteam Rolf Brenneis, Erwin Haas und Klemens Hofmann, Kassier Vinzens Schäfer, 2. Kassiererin Sabrina Hofmann und Beitragskassier Siegfried Gramlich, Schriftführer Klaus Schork, stv. Frank Brenneis, Spielausschuss Markus Galm, Michael Haas, Jochen Walter, Timo Galm, Dieter Walter und Volker Scheuermann, Beisitzer Bruno Hofmann, Uli Hofmann und Wolfgang Hofmann, Jugendleiter Franz Hogen mit stv. Klaus Grimm, Kassenprüfer Franz Hogen/Jürgen Schölch. Als Abteilungs- bzw. Übungsleiter gewählt wurden: Regine Kaysan und Christa Galm (Kinderspielgruppe), Inge Schork und Jana Hofmann (Kinderturnen), Vanessa Peregovich und Tina Galm (Mädchengruppe), Diana Brenneis und Margit Scheuermann (Damengymnastik I), Inge Schork und Hella Galm (Damengymnastik II), Inge Schork (Seniorengymnastik), Franz Hogen (Männergymnastik), Diana Fischer (Damenfußball). Abschließend der Jahreshauptversammlung erläuterte 1. Vorsitzender Michael Haas die anstehenden Termine und Veranstaltungen und betonte, dass das Sportfest mit Freizeitturnier und Gemeindepokal in der Zeit vom 18. bis 21. Juli stattfindet und einige bauliche Erhaltungsmaßnahmen rund um das Sportgelände sowie im Sportheim durchgeführt werden. In seinen Grußworten lobte Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger die überaus engagierte und fachlich fundierte Arbeit Vereins- und Jugendarbeit des VfR. Ortsvorsteher Klaus Schork betonte das breite Spektrum des Vereins bezüglich seines Angebotes in zehn Gruppen für eine Alterspanne vom Kindesalter bis hin zu 80, er machte auch darauf aufmerksam, dass es den Frauenfußball offiziell erst seit 1970 geben darf. Vorher galt das Verbot von 1955 des DFB, Frauen Fußball spielen zu lassen, denn das gehöre sich einfach nicht. Diese Einstellung habe man inzwischen glücklicherweise gründlich revidiert. (L.M.)