Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Verein örtliche Geschichte Schloßau sehr aktiv

Schloßau/Waldauerbach. (lm) Die Veröffentlichung des von Bruno Trunk geschriebenen Buches ,,Der Odenwaldlimes-Auf Römerspuren in Schloßau und Umgebung“, bei welchem der Verein als Herausgeber und Finanzier fungierte, und die Begleitung der Ausgrabungen im Baugebiet ,,Burggewann“ in Schloßau sowie die Pflege und der Ausbau des vereinseigenen Archivs, standen im Mittelpunkt des vergangenen Vereinsjahres.

So das Resümee der Jahreshauptversammlung des Vereins ,,Örtliche Geschichte Schloßau und Waldauerbach“ im örtlichen Gasthaus „Zum Hirsch“, zu der 1. Vorsitzender Thomas Müller neben den Mitgliedern auch Ortsvorsteher Herbert Münkel und st. Bürgermeister Edmund Link begrüßen und ihnen für die Verbundenheit zum Verein danken konnte. Ein Dankeschön galt auch allen Mitgliedern und Helfern bei den verschiedensten Aktivitäten für ihren Einsatz zur Erhaltung und Pflege der heimischen Historie. Gleiches gelte auch für Bruno Trunk, der unentgeltlich und mit großem Zeitaufwand für das bereits angesprochene Buch verantwortlich zeichnete, für das man aufgrund der großen Resonanz für die bereits im Verkauf befindliche zweite Auflage einen Verkaufszeitraum von 2 Jahren plane. Als weiteres Projekt nannte der Vorsitzende die räumliche Umgestaltung des ehemaligen Schloßauer Rathauses zum Kindergarten-Ausweichraum und zum künftigen Vereinsarchiv mit Heimatmuseums-Charakter. Inzwischen habe man dank der regen Unterstützung durch die Bevölkerung zahlreiche Relikte, Dokumente, historische Gegenstände und vor allem Urkunden aus vergangenen Zeiten erhalten, die man als ,,Zeitzeugen“ – größtenteils sogar schon archiviert - der Nachwelt erhalten werde. Auch aus zahlreichen Blattsammlungen, Büchern und Zeitungsausschnitten habe man viele Hefter zusammenstellen können. In dem ausführlichen Bericht über die Inhalte der Vereinsarbeit durch Schriftführerin Martina Ertl-Balles wie z. B. dem Tag der offenen Tür bei den Ausgrabungen im Burggewann, der Sonderveranstaltung mit der Zentralgewerbeschule aus Anlass der neu erstellten Internetseite von Schloßau und die Schloßauer Geschichtsrunde mit Wanderung zu Bildstöcken und Kapellen rund um Schloßau und Waldauerbach wurde die Vielfältigkeit des Vereins deutlich. Petra Grimm erstattete den Kassenbericht und nach den positiven Berichten der Kassenprüfer Willi Link und Klaus Scholl erteilten die Mitglieder der gesamten Vorstandschaft einstimmig Entlastung als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit. Die anschließenden Neuwahlen zur Vorstandschaft brachten ebenfalls einstimmige Voten: 1. Vorsitzender Thomas Müller, Stellvertreter Gernot Grimm und Edmund Link, Kassiererin Petra Grimm, Schriftführerin Martina Ertl-Balles und Kassenprüfer Willi Link sowie Klaus Scholl. In den Grußworten von Ortsvorsteher Herbert Münkel und Bürgermeisterstellvertreter Edmund Link wurde der Vorstandschaft sowie den aktiven Mitgliedern für ihre gemeinnützige Arbeit gedankt und hervorgehoben, dass der Verein große Wertschätzung in der Bevölkerung genieße. Für das kommende Jahr steht die Mithilfe bei der Sanierung der Turmstellen an der ,,Schneidershecke“ auf dem Programm, die in Zusammenarbeit mit der Gemeinde und dem Landesdenkmalamt erfolgt, des weiteren werde sich der Verein an diversen Veranstaltungen rund um Schloßau beteiligen und auch die Erweiterung des vereinseigenen Archivs weiter verfolgen. Als Dauerthema werde man sich auch weiterhin der Pflege der gereinigten Bildstöcke widmen, sagte 1. Vorsitzender Thomas Müller abschließend.