Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Neuer Defibrillator für BG Brückengut

Mudau. (lm) „Mudau verdichtet Defi Standorte“, dies berichtete nicht ohne Stolz Norbert Ziegeler, der für dieses lebensrettende Projekt als maßgeblicher Initiator bekannt ist. Seinem Einsatz und zahlreichen seiner Nutzungskurse für den Defie, dürfte es zu verdanken sein, dass seit mindestens 3 Jahren in allen Ortsteilen von Mudau je mindestens ein Defibrillator für die Allgemeinheit rund um die Uhr zugänglich ist. In Schloßau und der Kerngemeinde Mudau sind es sogar je zwei Geräte. Doch Mudau ist in den letzten Jahren enorm gewachsen und damit auch der Bedarf an Defies, wenn man eine schnelle Erreichbarkeit von 3 Minuten zu Grunde legt. Fachkrankenpfleger Norbert Ziegeler: „Man sollte auch notfalltechnisch Schritt halten, um die Zeit bis zum Eintreffen von professionellen Rettungskräften lebensrettend überbrücken zu können.“ Einen wichtigen Baustein lieferte jetzt eine Mudauer Familie, welche anonym bleiben möchte. Sie spendete einen modernen Defi samt heizbarem Gehäuse für den Bereich Brückengut und Neuhof. Dieser neue Defi wird in Kürze am Vereinsheim des Kleintierzuchtvereines außen montiert. Es handelt sich um ein Gerät der neuesten Generation, bei dem als Sprache unter Deutsch, Englisch und Französisch gewählt und das durch einfaches Umschalten auch in einen Kindermodus versetzt werden kann. Die Bedienung durch Laien ist sehr einfach und selbsterklärend, was die Hemmschwelle bei einem potenziellen Ersthelfer im Ernstfall heruntersetzt. Des Weiteren wird der Kleintierzuchtverein Mudau demnächst alle Mitglieder samt Bewohner im Einzugsbereich des neuen Defis zu einer praktischen Einweisung und Schulung einladen. Als Referent und Fachkraft konnte hierzu Norbert Ziegeler gewonnen werden, der auch gern ähnliche Veranstaltungen in der Regie anderer Mudauer Vereine durchführen könnte. Ziegeler hofft, demnächst noch die letzte Defi-Lücke in Mudau mit dem anvisierten Standort Steinbacher Straße / Rumpfener Buckel mit Spenden, evtl. aus der lokalen Geschäfts- und Vereinswelt, schließen zu können. Hierzu gibt es bereits eine verbindliche private Spendenzusage von 500 Euro, was ca. einem Drittel der Kosten für dieses neue Gerät entspricht. Mudau würde dann, in Relation zur Bevölkerungsdichte, einen Spitzenplatz in der Defi-Vorhaltung einnehmen.