Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Auszeichnung für Yannick Schulte

Schloßau. (lm) Der FC Schloßau, der von unzähligen ehrenamtlich tätigen Mitgliedern außerordentlich lebendig gehalten wird, konnte dieser Tage eben aufgrund dieses Pluspunkts feiern. Denn diesen Menschen Anerkennung zu verschaffen ist der Kernpunkt der Ehrenamtspreise des Deutschen Fußballbundes. Um ein deutliches Zeichen zu setzen, dass nicht nur die „Altgedienten“ eine Auszeichnung erhalten können, gibt es seit 2015 die Aktion „Fußballhelden junges Ehrenamt“. Diese Auszeichnung konnte der Vorsitzende des Fußballkreises Buchen, Klaus Zimmermann, für 2020 nun Yannik Schulte vom FC Schloßau verleihen. Wie Zimmermann in seiner Laudatio ausführte, erfülle Schulte alle Voraussetzungen der Ausschreibung. Er brachte sich erfolgreich in die Jugendarbeit der JSG Mudau ein und konnte als Mitglied des Trainerteams mit der C-Jugend den Kreispokalsieg 2019 feiern. Darüber hinaus nehme er vielfältige zusätzliche Ehrenamtsaufgaben im Schloßauer Verein wahr und sei außerdem Stammspieler in der Seniorenmannschaft des FCS. Sein gesellschaftliches Engagement zeige sich zudem in seiner erfolgreichen Unterstützung des Vorstandsteams vom „Jugendkeller Schloßau e.V.“ Dass er auch hier sein Bestes gegeben habe und noch gibt werde deutlich in Auszeichnung des Jugendkellers als „Jugendhaus des Jahres 2019“ durch das Landratsamt des Neckar-Odenwald-Kreises. „Aus Sicht des Vereins,“ so Klaus-Dieter Klopsch als Vorsitzender des FC Schloßau, „ist diese besondere Würdigung des Ehrenamts durch den Kreisverband und den DFB eine enorme Motivationshilfe bei unseren Mitgliedern.“