Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Erfreuliche Jugendarbeit beim Schützenverein Mudau

Mudau. Als gelungene Symbiose zwischen Tradition und moderner Vereinsführung präsentiert sich der Schützenverein Mudau. Dokumentiert wurde dies im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal ,,Rose“, in deren Verlauf auch Ehrungen für 25jährige Mitgliedschaft ausgesprochen wurden.

Eingangs ihres Rechenschaftsberichtes dankte Oberschützenmeisterin Simone Bärhausen allen, die den Verein bei den verschiedensten Aktivitäten und Veranstaltungen unterstützt hatten und besonders der Vorstandschaft für ihre engagierte und zukunftsweisende Arbeit im Interesse des Schießsports und der gesamten Schützenfamilie. Im vergangenen Jahr habe man einen weiteren Raum durch die Gemeinde im Rathaus zur Verfügung gestellt bekommen und in Eigenarbeit zu einem Geräte- und Abstellraum hergerichtet. Lobend hob die Vorsitzende die sehr gut funktionierende Jugendarbeit hervor, für deren Inhalte die beiden Jugendleiter Christian Meixner und Philipp Schulte verantwortlich zeichnen. Im Bericht von Schriftführer Joachim Hemberger wurden die vielfältigen sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten des Schützenverein deutlich. So habe man wieder am Volleyball-Turnier der TSG Reisenbach/Mudau ,,teilgenommen“, eine Edelbrandprobe in der ,,Rose“ durchgeführt, das Vereinsvergleichsschießen für die örtlichen Vereine organisiert und sowohl beim Feuerwehrfest als auch bei der Musikparade in Mudau mitgeholfen. Als weitere Veranstaltungen zur Festigung der Kameradschaft nannte Hemberger eine Radtour rund um die Gemeinde, das Grillfest in Langenelz, die Übernahme der Bewirtung am Festbankett der Siedler- und Gartenfreunde in der Odenwaldhalle, Teilnahme am Umzug beim Schützenmarkt in Buchen und beim ,,Radrenner im Odenwald“ sowie traditionsgemäß das Schützencafe mit Schießstand in der Hauptstraße anlässlich des Laurentiusmarktes. Der Jahresausflug führte nach Frankfurt, bei diversen Festen befreundeter Schützenvereine war man präsent, die Kriegsgräbersammlung wurde durchgeführt, beim Golfen die Treffsicherheit unter Beweis gestellt, sich bei der Nikolausfeier getroffen und das närrische Schießen durchgeführt. Abschließend habe man sich mit Bewirtung am Rosenmontagsumzug beteiligt und einige Arbeitssitzungen abgehalten. Vorausschauend nannte Joachim Hemberger das Stammtischfest in Langenelz am 23. und 24. Juni mit der Teilnahme einer Fußballmannschaft. Über die sportlichen Belange berichtete Wolfgang Dambach, der das Vereinsvergleichsschießen, die Teilnahme am Kreispokalschießen mit 3 Mannschaften und die Rundenwettkämpfe mit 5 Mannschaften, wobei man mit dem Abschneiden durchaus zufrieden sei, resümierte. Bei den vereinsinternen Rundenwettkämpfen siegten in der Luftpistole Simone Pida vor Christian Meixner und im Luftgewehr Heidi Noe vor Joachim Hemberger. Vereinsmeister im Luftgewehr wurde bei den Damen Heidi Noe vor Lisa Käflein und bei den Herren siegte Stefan Straub , bei der Luftpistole Herren Christian Meixner vor Jan Heners. Schützenkönigin wurde Heidi Noe mit dem 1. Ritter Christian Dambach und dem 2. Ritter Hans Egenberger, den Titel eines Jungschützenkönigs erkämpfte sich Jan Heners und die Ehrenscheibe gewann Hans Egenberger. Sieger beim Preisschießen wurde erneut Joachim Hemberger und beim Landesköniginnenschießen konnte Heidi Noe den Titel einer 2. Prinzessin erringen. Weiter war der Mudauer Schützenverein mit Erfolg beteiligt an den Landesmeisterschaften, wo Christian Meixner in seiner Altersklasse den Titel nach Mudau holen und sich für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren konnte. Über erfreuliche Leistungssteigerungen im Jugendbereich konnte Christian Meixner berichten, was durch die guten Ergebnisse bei den Rundenwettkämpfen und Turnieren belegt werde. Ortsvorsteher Kurt Müller bezeichnete den Traditionsverein als anerkannt festen Bestandteil im Gemeindeleben und dankte den Mitgliedern und der Vorstandschaft für ihre tatkräftige Mithilfe bei den örtlichen Veranstaltungen. Nach dem positiven Kassenbericht von Kassiererin Gabriele Dambach, deren mehr als ordentliche Kassenführung gelobt wurde, und der Kassenprüfung durch Bärbel Mechler und Klaus-Dieter Petersen erteilten die Mitglieder der gesamten Vorstandschaft einstimmig Entlastung. Für 25jährige aktive Mitgliedschaft im Schützenverein Mudau konnte abschließend der Jahreshauptversammlung Oberschützenmeisterin Simone Bärhausen die beiden Mitglieder Liane Schork und Ralf Frank mit Ehrenurkunde, Ehrennadel des Deutschen- sowie Badischen Sportschützenverbandes und je einem Präsent auszeichnen und ihnen für ihre Treue zum Verein danken. (L.M.)