Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Prinzenpaar meisterte Prüfung mit Bravour

Mudi, hajo! Es ist vollbracht. Nachdem die Mudemer Wassersucher mit seiner Tollität, Prinz Sven I. und Ihrer Lieblichkeit, Prinzessin Kerstin I. bereits am Schmuutzigen Donnerschdi im Rahmen des Fastnachtsspiels offiziell die Macht in Mudau übernommen hatten, belegten Sie traditionell am Vormittag des Rosenmontag in Begleitung des Wassersucherrates, sämtlicher Garden, Spitzdudden und natürlich der Krachkapelle auch endlich ihr Regierungsdomizil.

Als Sturm kann diese Aktion in Mudau schon lange nicht mehr gewertet werden. Es ist eher der offizielle Empfang des närrischen Regimes. Und ebenso traditionell hatten sich entmachtete und amtierende Regentschaft einige Prüfungen ausgedacht, die klar stellen sollten, ob die Parteien ihrer Aufgabe würdig sind. Die Präsidenten Uwe Lenz und Helmut Korger jr „hatten alles im Griff“, entsprechend dem Jahresmotto der KaGeMuWa.und sie erinnerten an die WM im Fußball und ganz neu – im Handball. Entsprechend wurden auf der einen Seite die Fußballmannschaft um Prinz Sven Mechler mit Ralf Lorenz, Edgar Speth und Ulrike Schäfer, auf der anderen Seite die Handballmannschaft um Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger mit Harald Grimm, Kurt Henrich und Maria Schork gebildet. Beiden wurde das Tore schießen erschwert, indem zwei Personen an jeweils einem Bein bzw. einem Arm zusammen gebunden wurden. Und wie im wirklichen Leben hatten die Handballer mit 6:3 deutlich die Nase vorn. Vielleicht hatten sie auch nur die besseren Fans, die lautstark sangen: „Wir woll’n Euch kämpfen seh’n, wir woll’n Euch kämpfen seh’n.“ Im Gegenzug wollte die Verwaltung wissen, ob das Prinzenpaar Mechler seiner regierenden Aufgabe mit einem gewissen Grad an Allgemeinbildung gewachsen ist. Es ging darum, vor der Prüfungskommission von Dr. Mini und Dr. BoliMülze eine Prüfung in Mundart, Heimatkunde und Fremdsprachen abzulegen. So wurde beispielsweise gefragt, in welchem Ortsteil „Houscht“ kreiert wurde und was es bedeutet. Im großen und ganzen bestanden die Hoheiten den Test mit Bravour, was das ganze Narrenvolk in Begleitung der Abordnungen aus Borke und vom Narrenring veranlasste, eine ausgedehnte Sing- und Schunkelrunde im Bürgersaal einzuläuten. Auf die Mudemer Fastnacht – MUDI HAJO! (L.M./Fotos: Merkle)