Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Zu Gast bei Freunden in Oybin

Feuerwehr Donebach, Bürgermeister Dr. Rippberger und die Musikkapelle Schloßau in Oybin/Sachsen. Zu einem Erlebnis der besonderen Art war der Besuch bei der Partnerfeuerwehr in Oybin. Anlaß war das Jubiläumsfest der Feuerwehr Oybin, die ihr 95 jähriges Bestehen feierte und das 750 jährige Gemeindejubiläum von Oybin.

Am Freitag wurde das Zittauer Gebirge durch eine Rundfahrt mit Führung erkundet. Die große Geburtstagsparty fand dann am Abend statt. Viele befreundete Feuerwehren aus der Umgebung erwiesen der Jubiläumswehr ihre Referenz. Der Bieranstich läutete die Gratulationsrunde ein. Ortsvorsteher Franz Brenneis gratulierte Namens der Dorfgemeinschaft Donebach und der Feuerwehr und überreichte ein Geschenk. Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger überbrachte die Grüße der Gemeinde Mudau. Er freute sich über die lange Verbindung die Donebach zu Oybin hat und war überzeugt, dass auch auf Gemeindeebene eine Zusammenarbeit möglich sei.
Am nächsten Tag wurde mit einem Ortsrundgang durch Oybin deutlich, welches Juwel die Gemeinde am Fuße des Oybin darstellt. Unter ortskundiger Führung eines leibhaftigen Ritters wurden unter anderem die vielen Umgebindehäuser, der Berg Oybin, die Bergkirche, die Klosterruine und die Kamera Obscura besichtigt. Im Gemeindepark wurde der Kugelahorn besichtigt, der vor Jahren von der Donebacher Feuerwehr als Geschenk mitgebracht wurde. Die Feuerwehr Oybin hat zwischenzeitlich einen Gedenkstein angebracht.
Mit einem großen Rahmenprogramm begann der Nachmittag. Am Haus des Gastes demonstrierten alle Ortsteilwehren einen gemeinsamen Einsatz. Bemerkenswert war eine Löschgruppe aus dem 19. Jahrhundert, die mit Pferdefuhrwerk und einer Handspritze einen Brand löschte. Die neue Technik wurde dann mit dem Einsatz einer Drehleiter unterstrichen.
Der Abend gehörte dann den "Schloßauer Musikanten". Sie spielten sich im Festzelt in die Herzen der Oybiner. Sie zeigten ein gewohnt reichhaltiges Repertoire und waren musikalische Botschafter des Odenwaldes. Der Bürgermeister von Oybin Hans Jürgen Goth begrüßte nochmals die Gäste aus dem Odenwald und freute sich über deren Besuch, dem sicher ein Gegenbesuch folgen wird. Der Abschied am Sonntag fiel allen schwer, ob der vielen Eindrücke die gesammelt wurden. Am gepflanzten Baum stellte man sich zu einem Erinnerungsfoto auf.