Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Karl Herkert für Blutspendebereitschaft geehrt

Rumpfen. (lm) Blutspenderehrungen werden in den Mudauer Ortsteilen normalerweise durch die Ortsvorsteher im Auftrag des Deutschen Roten Kreuzes vorgenommen. Wenn aber der Ortsvorsteher selbst regelmäßig freiwillig und unentgeltlich den wertvollen Lebenssaft abgibt und zur Ehrung ansteht, übernimmt diese ehrenvolle Aufgabe automatisch der stv. Ortsvorsteher. So geschehen in Mudauer Ortsteil Rumpfen. Ortsvorsteher Karl Herkert hat sich von der Blutspendenbereitschaft seiner Frau Christa anstecken lassen und sich in Rekordzeit die silberne Ehrennadel für zehnmaliges Blutspenden – das sind immerhin fünf Liter des kostbaren, nicht künstlich herzustellenden Lebenssaftes – verdient. Stv. Ortsvorsteher Peter Haas würdigte diesen Einsatz, der Leben rettet, im Rahmen der jüngsten Ortschaftsratssitzung im alten Schul-/Rathaus. Er überreichte Ehrennadel und Urkunde sowie ein Weinpräsent von der Gemeinde, das die Wiederherstellung des kostbaren Saftes unterstützen soll. Unser Foto zeigt v.l. stv. OV Peter Haas und Karl Herkert.