Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Erstmals eine Frau bei der Abteilungswehr Mörschenhardt

Mörschenhardt. (lm) Im vergangenen Jahr konnte die Freiwillige Feuerwehr der Abteilung Mörschenhardt ihre langersehnte Feuerwehrgarage fertigstellen und in Betrieb nehmen. Auch daran erinnerte u.a. Abteilungskommandant Günther Schüssler im Rahmen der Jahreshauptversammlung im örtlichen Gemeindesaal, zu der sich neben den Aktiven und den Kameraden aus der Alters- und Jugendwehr auch Bürgermeisterstellvertreter Gernot Grimm, Gesamtkommandant Markus Peiß und Ortsvorsteher Wendelin Schäfer eingefunden hatten. In seinem Rechenschaftsbericht zeigte sich der Abteilungskommandant erfreut darüber, dass man mit Sebastian Trunk eine Neuaufnahme in die aktive Wehr verzeichnen konnte. Die Wehr hat aktuell eine Stärke von 26 Aktiven, 3 Kameraden in der Alterswehr und 6 Mörschenhardter Jugendlichen in Kooperation mit den Donebachern. Für die nicht immer leichte Aufgabe als Jugendwarte zeichnen Klaus Hilbert und Martin Gramlich verantwortlich, wofür ihnen Anerkennung ausgesprochen wurde. Ein Dank von Schüssler galt dabei allen, die sich im Berichtszeitraum für die Belange der Wehr eingesetzt und engagiert ihren Dienst verrichtet hatten, besonders aber der Gemeinde Mudau für ihre Unterstützung. Auch die Abteilung Mörschenhardt sei mit dem Problem der geringen Tagesstärke behaftet und so appellierte er an eine noch intensivere Zusammenarbeit der einzelnen Abteilungen auch im Bereich der Alarmierungen. 9 praktische und 3 theoretische Übungen hatte man absolviert und dabei großen Wert auf den Umgang mit dem LF8 gelegt. Die Abteilung verfüge z.Zt. über 1 Gruppenführer, 4 Maschinisten, 10 Sprechfunker und 1 Arzt. Die Grundausbildung mit Leistungsabzeichen in Bronze absolvierten Nico Gramlich und Sebastian Trunk, der zudem am Lehrgang für Sprechfunker teilnahm. Ausgestattet mit 26 Einsatzjacken standen zwei Brandeinsätze, drei Sonstige und 4 Fehlalarme im Mittelpunkt der Feuerwehrarbeit. Bezüglich der Fertigstellung der Feuerwehrgarage galt ein Dank des Abteilungskommandanten den freiwilligen Helfern, den Firmen für ihre Unterstützung und der Gemeinde sowie dem Land Baden-Württemberg für die finanzielle Hilfe. Als weitere Aktivitäten wurden Birken für die Fronleichnamsprozession besorgt, ein Kameradschaftsabend abgehalten, Maibaum aufgestellt, Stammtisch und Frühschoppen abgehalten und eine 1.Mai-Wanderung durchgeführt. Präsent war man bei örtlichen Veranstaltungen und durch Besuche von Feuerwehrfesten befreundeter Wehren. Nach dem ausführlichen Bericht über die Inhalte der Veranstaltungen durch Schriftführer André Hört berichtete Kassenwart Christian Hört über einen zufriedenstellenden Kassenstand, zu dessen Buchführung die Kassenprüfer Wilfried Trunk und Jürgen Specht auch keine Beanstandungen zu vermelden hatten. 19 Übungen, Winterfeier, Teilnahme am Gemeindeturnier, Mithilfe beim Maibaumstellen, Besuch von Feuerwehrfesten und das Ablegen der Jugendflamme mit Stufe 2 resümierten die Jugendleiter Klaus Hilbert und Martin Gramlich. Wobei sie besonders erfreut betonten, dass mit Anna König, die mit ihrem 18. Geburtstage in die aktive Wehr überwechseln möchte, erstmals eine Frau die Mörschenhardter Wehr bereichern wird, und dann noch ein „Eigengewächs“. Eine intakte und zukunftsweisende Nachwuchsarbeit zeigte sich auch durch die Teilnahme am Kreiszeltlager, am Jahresausflug, Mudauer Herbstlauf und die gelungene Weihnachtsfeier in die Gesamtwehr und in die örtliche Gemeinschaft. Für ihren langjährigen und selbstlosen Dienst am Nächsten wurden Gernot Brenneis für seine 25 Jahre und Erich Hört sowie Günther Schüssler für ihre 40jährige Treue zur Freiwilligen Feuerwehr besonders ausgezeichnet. Ein Präsent erhielten auch Harald Hoffmann, Jochen Schnörr, Stefan Schölch und Günther Schüssler für ihren vorbildlichen Übungsbesuch, ehe Abteilungskommandant Günther Schüssler zum gemütlichen Beisammensein überleitete.