Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Schlagkräftige Feuerwehrabteilung Steinbach

Steinbach. (lm) Insgesamt 60 Mitglieder, davon 43 in der Aktiven- und 6 Mann in der Alterswehr sowie 11 Jugendliche, bilden die Grundlage für eine funktionierende und schlagkräftige Freiwillige Feuerwehr in der Abteilung Steinbach. Wie im Rahmen der Jahreshauptversammlung durch Abteilungskommandant Volker Banschbach mitgeteilt wurde, hatte man fünf Einsätze zu meistern. Hinzu kamen die 12 monatlichen Übungsabende und die Gemeinschaftsübung mit Hettigenbeuern und Stürzenhardt bei einem angenommenen Brand in einem Wochenendhaus mit vermisster Person und der jährliche Durchgang aller Atemschutzgeräteträger auf der Übungsstrecke in Walldürn. Im Beisein von Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, Gesamtkommandant Markus Peiß, Ehrenkommandant Heiner Müller und Ortsvorsteher Georg Moser gab der Abteilungskommandant bekannt, dass Karl-Georg Müller, Christoph Helter und Tobias Farrenkopf die Ausbildung zum Truppmann 2 absolviert hatten. Der aktuelle Ausbildungsstand betrage 35 Sprechfunker, 12 Atemschutzgeräteträger, 9 Maschinisten, 5 Truppführer und 3 Gruppenführer. Neben diversen Festbesuchen wurde das Sportabzeichen absolviert, am Odenwälder Herbstlauf teilgenommen und zudem trafen sich Mitglieder zum sonntäglichen Radfahren nach Beuchen. Ausblickend auf das Feuerwehrjahr nannte Banschbach u.a. die Teilnahme am Mudauer Straßenfest. Sein Dank galt allen, die sich im Berichtszeitraum für die Belange der Wehr eingesetzt hatten, besonders aber der Gemeinde für die stete Unterstützung. In den Grußworten der Gäste wurde der gute Ausbildungsstand, die zukunftsweisende Nachwuchsarbeit und die enge Einbindung der Wehr in die Gesamtwehr sowie in das örtliche Geschehen gewürdigt. Auf die Inhalte der Aktivitäten und Veranstaltungen ging Schriftführer Mathias Schild detailliert ein, der auch die Übungen, die Arbeitseinsätze, Schlachtfestbesuch in Unterneudorf, Fahrzeugweihe in Mudau und das Maibaumstellen resümierte. Weiter wurde an die Straßensicherung bei der Fronleichnamsprozession, die Standbesetzung beim Heimatfest in Beuchen, den Parkplatzdienst im Eventure Park, die Beseitigung einer Ölspur in der Mudauer Straße und die Straßensicherung bei der Lichterprozession erinnert. Die Ehrenwache am Volkstrauertag und diverse Sitzungen sowie die Weihnachtsfeier rundeten das Feuerwehrjahr ab. Anschließend konnten Jannik Stich, Kevin Herkert und Tino Herkert durch Gesamtkommandant Markus Peiß in die aktive Wehr übernommen werden. Aufgrund der Absolvierung von 47 Jahren im aktiven Dienst und über Jahrzehnte in den Funktionen als Schriftführer und Kassier wurde Werner Noe besonders geehrt und in die Alterswehr übernommen. Markus Grimm berichtete in seiner Funktion als Jugendwart über die 20 freitäglichen Übungsabende, die Teilnahme am Gemeindeturnier und der Dorfralley in Schloßau, das Ablegen der Jugendflamme, die Wasserentnahme am Bach in Steinbach und die Teilnahme an der Herbstabschlussübung. Mathias Schild konnte als Kassier über eine zufriedenstellende Kassenlage berichten und die Kassenprüfer Bernhard Fabrig und Alois Landeck bescheinigten ihm eine wie immer korrekte Kassen- und Buchführung. Als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit erteilten die Mitglieder der gesamten Vorstandschaft einstimmig Entlastung. Die Neuwahlen unter der Leitung von Bürgermeister Dr. Rippberger brachten folgendes einstimmiges Ergebnis: Abteilungskommandant Volker Banschbach, Stellvertreter Bernd Förtig, Vertreter Gesamtausschuss Markus Grimm, Jugendwart Tobias Farrenkopf, Stellvertreter Tino Herkert, Gerätewart Karl-Georg Müller, Schriftführer Mathias Schild, Kassier Mathias Schild, Ausschussmitglieder Philipp Blatz, Christoph Helter, Niklas Herkert, Markus Farrenkopf und Edgar Farrenkopf. Ein gemütliches Beisammensein schloss sich der Versammlung an.