Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Mudauer Laurentiusmarkt war wieder ein Anziehungspunkt

Mudau. (lm) Es schien, als sei der Regenzulauf direkt mit dem Rolf Mechlers Läuten des „Lumpenglöckle“ gekoppelt gewesen, denn pünktlich zu dieser traditionellen Laurentiusmarkt-Eröffnung wurde der Schauer mit jedem Glockenschlag weniger. Willi Müller, Vorsitzender des Mudauer Bund der Selbständigen, der diesen Markt vor 27 Jahren wiederbelebt hat, nahm es als gutes Omen für den Marktverlauf und begrüßte trotz der Wetterkapriolen eine ganze Menge an Ehrengästen. Darunter neben MdB Alois Gerig und MdL Georg Nelius, Harald Kunkel vom Landesverband des BdS und Helmut Niesner als Geschäftsführer der Odenwald Consulting auch zahlreiche Vertreter von Banken und Sparkassen, aus Kommunalpolitik, Wirtschaft, Schulen und Kirchen. Teilweise wörtlich zu nehmen war das Amt des Schirmherrn, Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, der unterstützt von Bernhard Weigant als Vertreter der Distelhäuser Brauerei und Ortsvorsteher Siegfried Buchelt den erfolgreichen Anstich des von der Brauerei gespendeten Festbierfasses durchführte, dessen Inhalt die Repräsentantinnen der Mudauer Trachtengruppe versiert an die Gäste verteilten. Willi Müller dankte als Hauptverantwortlicher des Marktes vordringlich Marktmeister Helmut Maier, der seit 27 Jahren als Garant zuverlässig für einen reibungslosen Ablauf des Laurentiusmarktes sorgt und der Mudauer Trachtenkapelle unter Stabführung von Ralph Müller, die die Eröffnung alljährlich mit einem Platzkonzert bereichert. Seinem Dank an die über 70 Marktbestücker aus Vereinen, BdS-Mitgliedern, Ausstellern und Künstlern schloss sich Bürgermeister Dr. Rippberger nahtlos an und er freute sich zudem über die gute Resonanz trotz einiger Regenschauer. „Sie sehen, wir sind erfolgreich bemüht die Attraktivität des Odenwaldes zu erhalten.“ Das bestätigte auch MdB Alois Gerig, der im Laurentiusmarkt eine gelungene Kombination zwischen Tradition, Kommunikation und dem Angebot vieler regionaler Produkte sieht. Dieser Wohlfühlaspekt bringe ihn zu der Überzeugung, dass der ländliche Raum durch den Zusammenhalt der Menschen, die hier Zuhause sind, Zukunft habe. Um selbige scheint es auch MdL Georg Nelius nicht bange zu sein, für den der Laurentiusmarkt die Attraktivität Mudaus und des ländlichen Raums widerspiegelt. Und für Ortsvorsteher Siegfried Buchelt stand das Feiern bei diesem Markt für die ganze Familie im Vordergrund, weil eben gerade das Generationen übergreifende Feste feiern das Leben lebenswert mache. In diesem Zusammenhang ging sein Dank an den BdS Mudau mit Willi Müller an der Spitze für die Organisation dieses ganz besonderen Marktes.