Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Tennisclub Rot-Weiß Mudau bot tolle Unterhaltung

Mudau. (lm) Schon traditionell bildet der kurzweilige Tag auf dem Tennisplatz den Schlußpunkt unter das Mudauer Sommerferienprogramm, das in diesem Jahr so umfangreich wie noch nie war. 38 Kinder stürmten das rot-sandige Areal und beschäftigen Kevin Hauk, Marvin Geier, Christa Gimbert, Dominik Buchner, Craig Smith und Veronika Knapp, die sich zehn überaus unterhaltsame und lehrreiche Stationen für ihre „Tennis-Olympiade“ ausgedacht hatten, um den Kids das Gefühl für den kleinen gelben Ball vermitteln zu können. Und schon bald stellte der potentielle Tennisnachwuchs fest, das ist gar nicht so leicht. Ob beim Dosenwerfen, beim Zielwurf in Ringe auf dem Boden, bei Hufeisenwerfen oder der Mohrenkopfschleuder mussten Auge, Kraft und Technik zum einen zusammenarbeiten, aber auch das richtige Maß finden. Genau so viel Konzentration und Ausdauer benötigten die Kinder beim Tennisball-Minigolf, bei der Ballschleuder, Tennisballweitwurf, beim Jonglieren und beim Zielschlagen und dann kam auch noch das Üben von „Teamwork“ dazu, bei dem in Vierergruppen der Ball von Schläger zu Schläger weiter gegeben wurde und zwar so oft wie nur möglich, ohne dass er herunterfällt. Wie bei jeder Olympiade wurde auch hier die Siegerehrung mit Spannung erwartet, wobei es keine Enttäuschungen gab, sondern zusätzlich auch noch eine Stärkung, die nach dem intensiven Training besonders gut schmeckte.