Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

65-jährige trafen sich zum fröhlichen Wiedersehen

Mudau. (lm) Für ihr 65er-Jahrgangstreffen hatten sich Helmut Klutz, Karin Lindegger, Rolf Link, Klemens Scheuermann und Wolfgang Schork als heimische Organisatoren vor allem für die „Auswärtigen“ einige Besonderheiten einfallen lassen. So starteten die Jahrgänge 1948/49 ihr rundes Klassentreffen mit einem Sektempfang im Bürgersaal des Mudauer Rathauses, wo Christoph Müller nach der Begrüßung durch Helmut Klutz mittels eines interessanten Films sehr kurzweilig über die enorme Entwicklung der Gemeinde Mudau in jüngerer Vergangenheit informierte. Nach dem Erinnerungsfoto machte sich die lebhafte Gruppe „per Pedes“ auf den Weg zum Mittagessen im Café „Waldfrieden“. Und auf diesem Weg durch den Ortskern und die neu gestaltete Langenelzer Strasse konnten sich die „Ortsfremden“ von Klemens Scheuermann Neuerungen ebenso erläutern lassen wie Historische Hintergründe und Überlieferungen. Das Highlight des Nachmittags war dann sich die Führung mit Walter Gimbert durch die Eberstadter Höhlenwelten, über die noch bei Kaffee und Kuchen geschwärmt wurde. Vor dem Besuch der Heiligen Messe am Abend brachte man den bereits verstorbenen Mitschülern Blumen auf die Gräber des Mudauer Friedhofs. Nach einem gemütlichen Beisammensein beim Abendessen im Gasthaus „Zum Lamm“ mit Foto-Show vom letzten Klassentreffen nahm man erst zu später Stunden Abschied voneinander.