Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Tolle Unterstützung für Kinderhospizdienst

Scheidental. (lm) 36 Grad Celsius im Schatten, doch sie kämpften ebenso verbissen wie humorvoll und fair, denn eigentlich gab es bei diesem Benefizspiel nur Sieger, auch wenn „Zizou and friends“ ihre Trefferquote mit dem 6:0-Sieg über „Sebbo and friends“ seit der Premiere dieses Benefizspiels im vergangenen Jahr noch verdoppelten. Da das wirklich mitreißende Spiel und das Feuerwerk in der Halbzeit ganz offensichtlich die Spendenbereitschaft der Zuschauer enorm förderte, gaben sie alles. Denn am Ende des Spiels im Rahmen des Sportfestes vom VfR Scheidental konnten Tobias Kohler, genannt „Zizou“ und Sebastian Hofmann, alias „Sebbo“, „and friends“ den stolzen Betrag von 1.100 Euro an Jürgen Kriege und Diana Nixon vom Ambulanten Kinderhospizdienst Neckar-Odenwald-Kreis übergeben. 920 Euro waren unter den Zuschauern gesammelt worden, den Rest stockten die beiden Mannschaften auf, die von der Arbeit des noch junge Vereins so begeistert waren, daß sie noch eine selbstkreierte Benefizfahne mit den Handabdrücken aller Mitspieler übergaben. Wie Jürgen Kriege in seinem Dank ausführte, habe man einen Tag vor diesem Spiel 12 neue Hospizhelferinnen nach neun Monaten intensiver Ausbildung inkl. Praktika in den Betreuungsdienst übernehmen können. Mit den jetzt 25 Betreuerinnen werden derzeit acht Kinder, die lebensverkürzend erkrankt sind, sowie vier Familien, in denen kleine Kinder gestorben sind, betreut. Die Spendengelder werden hauptsächlich für die teure Ausbildung, aber auch für die Einrichtung der neu angemieteten Räumlichkeiten im Erdgeschoß des Gemeindehauses „St. Cäcilia“ verwendet. Hier werden voraussichtlich ab Oktober ein Büro, ein Sitzungsraum und ein Kinderspielraum die Präsenz und Einsatzbereitschaft des ambulanten Kinderhospizdienstes weiter verbessern. Unser Foto zeigt die beiden Mannschaften zusammen mit Jürgen Kriege, Diana Nixon und Ortsvorsteher Klaus Schork, der ihnen im Namen der Scheidentaler Bevölkerung für die gute Idee und die Bereicherung des Sportfestes seinen Dank aussprach.