Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Mission (Im)possible erfolgreich gelöst!

Firmlinge zeigen viel Arbeitseinsatz beim Firmprojekt in der Seniorenresidenz „Haus Theresa“ in Steinbach

Am Abend des 4. Aprils trafen sich sechs Jugendliche der Seelsorgeeinheit Mudau in der alten Schule in Steinbach, um im Rahmen ihrer Firmvorbereitung einen ihnen noch unbekannten Arbeitsauftrag auszuführen. Voll bepackt mit Isomatten, Schlafsack und Arbeitsklamotten bezogen sie gemeinsam mit den Projektbetreuern Julia Pittner und Tobias Farrenkopf ihre Unterkunft für das abwechslungsreiche Wochenende. Da die engagierten und motivierten Jugendlichen, was ihre Aufgabe betraf, noch im Dunkeln standen, wurde ihnen die anstehende Arbeit von Monika Matz vor Ort in der Seniorenresidenz Steinbach erklärt. Die Aufgabe lautete, einen bisher ungenutzten Raum des Hauses in einen gemütlichen Aufenthalts- und Fernsehraum umzugestalten, die zahlreichen Blumenbeete der Terrasse neu zu bepflanzen und zu streichen, sowie gemeinsam mit den Heimbewohnern künstlerisch tätig zu werden, um den neuen Raum dekorieren zu können.
Nach einer kurzen Nacht begann am Samstag die Arbeit. Während sich die Mädels (Lena Farrenkopf, Kassandra Walter und Jenny Neubrandt) das Streichen des Raumes vornahmen, bauten die Jungs (Robin Münch, Robin Geier und David Schwab) neue Möbel auf und bepflanzten die Blumenbeete neu. Nach einer kurzen Mittagspause kam es zur Begegnung von jung und alt, aus der schöne Basteleien und Bilder hervorgingen. Dank großartiger Teamarbeit und vielen fleißigen Händen gelang es der Firmgruppe die ihr gestellten Aufgaben erfolgreich zu erfüllen.
Abgerundet wurde das Projekt mit einem Gottesdienstbesuch gemeinsam mit den Bewohnern der Seniorenresidenz am Sonntagmorgen in Steinbach.
Alle waren sich einig, dass die „Mission (Im)possible“ ein gelungenes Projekt für alle Beteiligten war, an dem Spaß, Arbeit, Begegnung und Glaube nicht zu kurz kamen.

RSS-Feed

Beiträge April 2014