Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Blutspender-Ehrung in Schloßau/Waldauerbach

Schloßau/Waldauerbach. (lm) Traditionell stehen bei letzten Sitzung des Jahres beim Ortschaftsrat Schloßau/Waldauerbach die Würdigungen von Blutspendern im Mittelpunkt. Wie wichtig diese freiwilligen und unentgeltlichen Blutspenden nicht nur für den Deutschen Blutspendedienst, sondern vor allem für die vielen Patienten als lebensrettende Maßnahme ist, wurde in der Laudatio von Ortsvorsteher Herbert Münkel deutlich. Dieser dankte den Geehrten auch im Namen von Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger und der Bürger für deren Bereitschaft, 10, 25 oder 75 mal ihren lebensrettenden roten Saft abzugeben. Für 10maliges Spenden geehrt wurden Renate Götz und Martin Hemberger mit einer Urkunde und der Ehrennadel in Gold. Die Urkunde für 25maliges Spenden samt der der Ehrennadel in Gold mit Goldenem Lorbeerkranz wurde an Christian Scheuermann überreicht. Für unglaubliche 75 Blutspenden erhielt Herbert Röchner neben der Urkunde auch die Blutspenderehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz und eingravierter Spendenzahl 75. Im der weiteren Tagesordnung wurden Bauangelegenheiten bearbeitet. OV Münkel informierte den Ortschaftsrat über die Inhalte der Ortsvorsteherbesprechung und unter Punkt „Verschiedenes“ wurden noch Wünsche und Anträge der Mitglieder des Ortschaftsrates von Schloßau/Waldauerbach bearbeitet, bevor sich als Abschluss des Sitzungsjahres eine „Nachsitzung“ im örtlichen Gasthaus „Zum Hirsch“ anschloss.