Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Freizeitanlage Mudau zu neuem Leben erweckt

Mudau. (lm) „Ich wünsche mir, dass der Minigolf für die Mudauer weiter so wichtig ist, wie ich es in den vergangenen Wochen aufgrund der vielen Nachfragen erlebt habe,“ so Alexandra Sigmund als neue Pächterin der Freizeitanlage Weller, die seit vergangenen Freitag wieder für die Öffentlichkeit geöffnet ist. Sieben Monate war dieses Kleinod des Mudauer Heimat- und Verkehrsvereins etwas vernachlässigt im Dornröschenschlaf gewesen, bevor der Verein und die Gemeindeverwaltung – vor allem der Bauhof unter Leitung von Lothar Schmitt – zusammen mit Alexandra Sigmund und Silvia Blase sich des kleinen Urwalds angenommen und daraus wieder ein vielseitig nutzbares und schmuckes Naherholungsgebiet gezaubert haben. Endlich konnte man den vielen Anfragen „Wann macht ihr endlich wieder auf“ eine konkrete Antwort geben. Wie Hans Slama als Vorsitzender des HVV im Beisein zahlreicher Gäste, darunter Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, Walter Thier als Vertreter des Ortschaftsrates und Christoph Müller vom Bauhof, während der Wiedereinweihungsfeierlichkeiten betonte, sei man überglücklich, dass sich Alexandra Sigmund als neue Pächterin zur Verfügung gestellt und schon so viel Zeit investiert habe. Weiter hob er hervor, dass der Verein keine Kosten und Mühen gescheut habe, die beliebte Freizeitanlage mit Kiosk, Minigolf, Kneipp-Becken, Boule-Platz und dem großen Schachspiel wieder attraktiv zu gestalten. Es waren sogar extra neue Schachfiguren und Mühlesteine angeschafft worden. Auch der Bürgermeister freute sich, dass Frau Sigmund die Anlage ab sofort zu neuem Leben erweckt, und zwar Mittwoch und Freitag bis Sonntag. Zu diesem freudigen Ereignis konnte man sogar das mit 91 Jahren ältestes Gründungsmitglied des HVV, Fr. Riedel aus Oldenburg, begrüßen. Mit der Übergabe des Wappentellers der Gemeinde Mudau wünschte er Alexandra Sigmund das Glück der Fleißigen. Unter Foto zeigt Alexandra Sigmund (2.v.r) im Kreise der Ehrengäste und des HVV-Vorstands, die allen Helfern im Vorfeld der Eröffnung dankte und ihrer Hoffnung Ausdruck gab, dass sich die Gäste bei ihr wohl fühlen werden und ihr die Chance zum Lernen geben.