Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Jahreshauptversammlung der Kolpingfamilie Steinbach

Steinbach. Gewohnt gute Resonanz und noch bessere Stimmung hatte die Einladung der Kolpingfamilie Steinbach zur Jahreshauptversammlung in die Turnhalle der Alten Schule zur Folge.

Neben den zahlreich erschienenen Mitglieder konnte 1. Vorsitzender Wilfried Schell ganz besonders Pfarrer Merz und Ortsvorsteher Georg Moser begrüßen, die in ihren Grußworten den hohen Stellenwert der Steinbacher Kolpingfamilie betonten. Der Verein lebe den Gedanken der Kolpingbewegung noch heute vor: „Nur im Miteinander kann die Menschheit bestehen“. Dieses gelebte Miteinander bedeute für Steinbach ein großes Stück unbezahlbare Lebensqualität. Schriftführerin Miriam Schäfer ging in ihrem Bericht auf die Zahlreichen Aktivitäten der Kolpingfamilie ein. Dabei erfuhr man von zahlreichen Wanderungen – auch nachts – per Pedes oder per Fahrrad in die nähere Umgebung. Volley- und Fußball werden in dem Verein ebenfalls groß geschrieben, und damit auch der Besuch von Turnieren in Walldürn, Rippberg und Mudau oder Schloßau. Natürlich durfte auch der Besuch von Jubiläen befreundeter Kolpingfamilien nicht fehlen, z. B. 140 Jahre Buchen oder 110 Jahre Mudau. Man beteiligte sich an Wallfahrten, sehr intensiv am erfolgreichen örtlichen Weihnachtsmarkt, beging den Kolping-Gedenktag in würdiger Weise und führte fünf Vorstandssitzungen durch. Als Highlight des Vereinsjahres galt der Ausflug in den „Schwabenpark“ bei Schwäbisch Gmünd, der für Jung und Alt zum unvergesslichen Erlebnis geworden war. An dem zufriedenstellenden Kassenbericht von Schatzmeister Mathias Schild hatten die Kassenprüfer Bernhard Fabrig und Alois Landeck keinerlei Beanstandungen zu vermelden. Der Schatzmeister habe wie gewohnt saubere und ordentliche Arbeit geleistet, was ihm und der gesamten Vorstandschaft als Zeichen der Anerkennung einstimmige Entlastung seitens der Mitglieder brachte. Die anschließenden Neuwahlen zur gesamten Vorstandschaft fielen unter Wahlleitung von Georg Moser einstimmig aus: 1. Vorsitzender Wilfried Schell, 2. Vorsitzender Edgar Farrenkopf, Schriftführerin Miriam Schäfer, Kassier Mathias Schild, Jugendleitung Simone Ebert, Christina Grimm und Alexander Fabrig (Sportleiter). Beim besonders schönen Tagesordnungspunkt „Ehrungen“ dankte Wilfried Schell den Mitgliedern für 25 Jahre treue Verbundenheit zur Kolpingfamilie, die in Steinbach auch mit aktiver Teilnahme an den zahlreichen Aktivitäten verbunden sei. Die Urkunde der Kolpingfamilie und ein Weinpräsent erhielten Wolfgang Farrenkopf, Ralf Hitzfeld, Michael Müller, Rolf Schild, Wilfried Schell und Hubert Trunk. Mit einem kurzen Ausblick auf die anstehenden Termine schloß Wilfried Schell die harmonisch verlaufene Jahreshauptversammlung und leitete zum gemütlichen Teil des Abends über.
(L.M.)