Schriftgröße: a a a | SitemapDatenschutz | Impressum | Kontakt
Seite drucken

Jahreshauptversammlung des Musikverein Schloßau

Schloßau. (lm) Ehrungen für langjährige Mitglieder und Neuwahlen zur Vorstandschaft standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Musikverein Schloßau im Gasthaus ,,Hirsch“.

1. Vorsitzender Herbert Münkel konnte hierzu neben den Mitgliedern, Ehrenmitgliedern, Orts- und Gemeinderäten auch Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger begrüßen und ihnen für die Verbundenheit zum Musikverein danken. In seinem Tätigkeitsbericht erwähnte der Vorsitzende, dass man auch im vergangenen Jahr wieder die magische Zahl von 100 an Auftritten erreicht habe. Da in den nächsten Tagen die Ausbildung der jetzigen Musikgruppe zu Ende geht, habe man die erfreuliche Aufgabe, die neuen Musikerinnen und Musiker in die Musikkapelle zu integrieren. In diesem Zusammenhang galt ein besonderer Dank den Ausbildern Kornel Eck, Albrecht Trunk und Uwe Prokisch für ihr Engagement. Auch der Ausbau des Proberaums sei soweit fertiggestellt, was nicht zu letzt ein Verdienst der zahlreichen Initiatoren und Helfern gewesen sei und als gelungen könne man auch den gemeinsamen Ausflug ins Zillertal bezeichnen. Das Musikerjahr begann nach den Worten von Schriftführerin Nicole Schliwinski mit den musikalischen Gestaltungen diverser Fastnachtsveranstaltungen und den Vorbereitungen für das traditionelle Osterkonzert in der Schloßauer Turnhalle. Im Gegensatz zu den vorangegangenen Jahren hatte kein auswärtiger Verein an diesem Konzert teilgenommen, sondern der örtliche Jazzchor und der Männergesangverein gestalteten das Osterkonzert harmonisch mit. Als Höhepunkt wurde die Verleihung der Pro-Musica-Plakette gewertet. Weitere Aktivitäten waren das Konzert bei der Stadtkapelle Amorbach, die Hausmesse bei der Firma Piksa und der Vereinsausflug. Weiter folgten dann diverse musikalische Auftritte bei befreundeten Vereinen, Jubiläen und unter dem Motto ,,Gemeinsam Musizieren“ nahm man an der Abendserenade des Musikverein und Männergesangverein Schloßau teil. Weitere Auftritte bei regionalen und überregionalen Veranstaltungen schlossen sich an. Beim Pokalschießen der örtlichen Vereine in Schloßau konnte man wieder den 1. Platz belegen und im November pflegte man das Brauchtum der Kerwe. Das Vereinsjahr wurde mit dem Kameradschaftsabend in Oberwittstadt abgeschlossen. Thomas Mechler berichtete in seiner Funktion als Jugendwart über eine rege Teilnahme der Jugendlichen an der Mai-Wanderung, dem Vereinsschießen, dem Schlittschuhlaufen und an den Proben. Kassier und Organisationstalent Heinz Czerny berichtete über einen funktionierenden Finanzstand, dem die Kassenprüfer Albrecht Trunk und Franz Maurer eine gewohnt zuverlässige Kassenführung bescheinigten. Als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit erteilten die Mitglieder der gesamten Vorstandschaft einstimmig Entlastung. Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger dankte dem Musikverein für seine stete und zuverlässige Präsenz bei den verschiedensten Anlässen und lobte vor allem die Harmonie in der Vorstandschaft und die zukunftsweisende Jugendarbeit. Unter seiner Regie brachten die Neuwahlen zur Vorstandschaft folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender Herbert Münkel, 2. Vorsitzender Günther Mechler, Schriftführer Nicole Schliwinski, Kassier Heinz Czerny, Stv. Günther Mechler, Jugendvertreter Christian Münch und Thomas Mechler, Kassenprüfer Franz Maurer und Albrecht Trunk, Notenwart Jennifer Benig und Johannes Wagner, Beitragskassier Christina Benig und Sina Hemberger, Instrumentenwart Franz Maurer, Beiräte Manfred Hemberger, Hilmar Hemberger, Torsten Mechler und Markus Böhle. Für ihre 10jährige Treue zum Musikverein Schloßau konnten Christina Benig, Isabell Benig, Tina Benig, Sina Hemberger, Manuel Münch, Thomas Mechler, Jenny Hemberger und Nicole Schliwinski besonders geehrt werden. Abschließend der Versammlung nannte 1. Vorsitzender Herbert Münkel als wichtigen anstehenden Termin u.a. die Teilnahme an den Römertagen am 9. und 10. Juni.